Eisspeicherheizung
Funktion

Weimann Eisspeicherheizung

Innovative Erfindung revolutioniert Erdwärmeheizungen mit Eisspeicher

Das Prinzip der Erdwärme ist vielerorts bekannt: Es entzieht der Erde und seiner Umgebung Wärme. Eine innovative Erfindung des Mühlviertlers Rudolf Weimann steigert den Wirkungsgrad von Erdwärme in Kombination mit Solarthermie, Photovoltaik, einer Wärmepumpe und einer Wasserzisterne als Eisspeicher auf kleinster Fläche im Garten.

Die patentierte Erfindung vom Rudolf Weimann nutzt Wasser als Energielieferant, dabei ist die wichtigste Wärmequelle der Eisspeicher. „Die Wärme die aus der Kälte kommt“, so beschreibt der Erfinder das Prinzip seiner Eisspeicheranlagen, die zum Heizen und zum Kühlen genutzt werden können.

Der Eisspeicher besteht aus einer unisolierten 15 m³ Regenwasserzisterne aus Beton, die im Garten vergraben wird. Darin enthalten sind drei von Weimann Wellrohrwärmetauscher, die dem Wasser in Kombination mit einer Wärmepumpe seine
Energie entzieht. Dadurch sinkt die Temperatur und das Wasser gefriert mit der Zeit. Durch die Umgebungstemperatur und die Solarthermie wird das Eis wieder aufgetaut. Dieser wiederholende Prozess vom Gefrieren und Auftauen wird Phasenwechsel genannt und setzt Kristallisationsenergie frei. Der Erfinder Rudolf Weimann nutzt genau diese Energie: Um Eis zu schmelzen wird Wärme benötigt, gefriert Eis, wird genau dieselbe Wärmeenergie wieder freigesetzt. Für ein Kilo Eis wird die gleiche Energie frei, die
benötigt wird, um 1 Liter Wasser auf 80 Grad zu erwärmen. 

Verstärkt wird der Wirkungsgrad der Eisspeicherheizung mit der Nutzung der Sonnenenergie über die Installation einer Solar- und Photovoltaikanlage in Zusammenarbeit mit der patentierten Erdwärmeanlage von Weimann. Die Sonnenwärme über das Dach wird damit zum Auftauen und Erwärmen des Eisspeichers genutzt.

Die Photovoltaikanlage liefert den Strom zum Betrieb der Anlage. „Unser Erdwärmesystem mit Eisspeicher, Solarthermie und Photovoltaik kombiniert umweltfreundliche Energiequellen und ist zu 100% klimaneutral. Überschüssige Umweltenergie von der Solar- und PV-Anlage kann im Eisspeicher gespeichert werden.“, erklärt Rudolf Weimann. 

Die Eisspeicherheizung nutzt kostenlose Umgebungswärme, Erdwärme und Energie beim Kristallisieren von Wasser und zeichnet sich durch wirtschaftlichen und wartungsarmen Betrieb aus. Die Montage ist genehmigungsfrei, förderfähig und benötigt wenig Platz im Garten. Lediglich die Wasserzisterne mit einem Durchmesser von 2,50 bis 3 Meter muss eingegraben werden. 

Wie innovativ die patentierte Erdwärmeanlage mit Eisspeicher von Rudolf Weimann ist, zeigt alleine, dass bereits führende Wärmepumpenhersteller und Installateure wie Vissmann, Fronius und Wohlschlager&Redl das Patent nutzen wollen. Es eignet sich nicht nur beim Neubau, sondern gerade in einer Zeit von steigenden Energiepreisen auch ideal zum Nachrüsten und zum Ausstieg von Öl- und Gasheizungen.